1. Internationaler F√ľhrerschein
  2.  / 
  3. Blog
  4.  / 
  5. 10 interessante Fakten √ľber Panama
10 interessante Fakten über Panama
April 21, 2024

10 interessante Fakten √ľber Panama

Kurze Fakten √ľber Panama:

  • Bev√∂lkerung: Ungef√§hr 4,4 Millionen Menschen.
  • Hauptstadt: Panama-Stadt.
  • Offizielle Sprache: Spanisch.
  • W√§hrung: Panamaischer Balboa (PAB) und US-Dollar (USD).
  • Regierung: Pr√§sidialrepublik.
  • Hauptreligion: Christentum, √ľberwiegend r√∂mischer Katholizismus.
  • Geographie: Liegt in Mittelamerika, grenzt im Westen an Costa Rica und im S√ľdosten an Kolumbien. Sie ist bekannt f√ľr den Panamakanal, der den Atlantik und den Pazifik verbindet.

Fakt 1: Der Panamakanal generiert bis zu einem Drittel der Gesamteinnahmen des Landes

Der Panamakanal ist eine wichtige Wasserstra√üe, die den Atlantik und den Pazifik verbindet und den globalen Seehandel und Transport erleichtert. Durch die Mautgeb√ľhren, die den Schiffen auferlegt werden, die den Kanal passieren, stellt er eine wichtige Einnahmequelle f√ľr Panama dar.

Nach Angaben der Panama Canal Authority (ACP) machen die durch den Kanal erzielten Einnahmen einen erheblichen Teil des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und der Staatseinnahmen Panamas aus.

Der Bau des Panamakanals war eine monumentale ingenieurstechnische Meisterleistung, f√ľr die es erhebliche Herausforderungen zu bew√§ltigen galt, darunter zerkl√ľftetes Gel√§nde, dichte Regenw√§lder und die Notwendigkeit, die kontinentale Wasserscheide zu √ľberqueren. Der Bau des Kanals erforderte umfangreiche Ausgrabungen, den Bau von Schleusen und D√§mmen sowie die Verwaltung der Wasserressourcen, um die Durchfahrt von Schiffen zwischen Atlantik und Pazifik zu erleichtern.

Roger W, CC BY-SA 2.0

Fakt 2: Der US-Dollar ist seit √ľber 100 Jahren eine der offiziellen W√§hrungen

Der US-Dollar ist seit √ľber einem Jahrhundert eine der offiziellen W√§hrungen Panamas. Seine Verwendung geht zur√ľck auf die fr√ľhen 1900er Jahre w√§hrend des Baus des Panamakanals, als es zur bevorzugten W√§hrung innerhalb der Panamakanalzone wurde. Diese Annahme wurde durch Vertr√§ge zwischen den Vereinigten Staaten und Panama formalisiert. Seit Panama 1979 die Souver√§nit√§t √ľber die Kanalzone erlangte, verwendet das Land weiterhin den US-Dollar neben seiner eigenen W√§hrung, dem panamaischen Balboa. Dieses Doppelw√§hrungssystem hat zur wirtschaftlichen Stabilit√§t beigetragen, den Handel erleichtert und die Finanztransaktionen innerhalb Panamas vereinfacht.

Fakt 3: Panama-Stadt ist eine Stadt mit einem Regenwald im Inneren

Panama-Stadt, die pulsierende Hauptstadt Panamas, ist von √ľppigen Naturschutzgebieten und Gr√ľnfl√§chen umgeben. Der Metropolitan National Park erstreckt sich innerhalb der Stadtgrenzen √ľber etwa 232 Hektar (574 Acre) und ist einer der wenigen Stadtparks weltweit mit tropischem Regenwald. Diese √ľppige Oase bietet einen Zufluchtsort f√ľr eine vielf√§ltige Tierwelt, darunter √ľber 250 Vogelarten und zahlreiche S√§ugetier- und Reptilienarten. Obwohl Panama-Stadt nicht vollst√§ndig von Regenwald umgeben ist, erm√∂glicht die N√§he zu solchen Naturschutzgebieten den Einwohnern und Besuchern, in die faszinierende Artenvielfalt der Region einzutauchen.

Fakt 4: Die älteste noch in Betrieb befindliche Eisenbahn befindet sich in Panama

Die Panama Canal Railway Company wurde 1850 gegr√ľndet und ist damit eine der ersten Eisenbahnen auf dem amerikanischen Kontinent. Die Eisenbahn wurde w√§hrend des kalifornischen Goldrauschs als Transportverbindung zwischen Atlantik und Pazifik gebaut und bot eine Alternativroute zur langen und gef√§hrlichen Reise um Kap Hoorn.

Die Panamakanal-Eisenbahn erstreckt sich auf etwa 77 Kilometern √ľber den Isthmus von Panama und verbindet den Atlantikhafen Col√≥n mit dem Pazifikhafen Balboa. Dieser wichtige Transportkorridor spielte eine bedeutende Rolle beim Bau und Betrieb des Panamakanals und erleichterte den Transport von G√ľtern, Materialien und Arbeitern zwischen den beiden K√ľsten.

Heute ist die Panamakanal-Eisenbahn weiterhin eine wichtige G√ľter- und Personenbahnlinie, auf der Frachtcontainer, Masseng√ľter und Passagiere zwischen dem Atlantik und dem Pazifik transportiert werden.

Hinweis: Wenn Sie das Land besuchen m√∂chten, pr√ľfen Sie, ob Sie zum Mieten und Fahren in Panama einen internationalen F√ľhrerschein ben√∂tigen.

Fakt 5: Panama hat eine erstaunliche Artenvielfalt

Das Land umfasst eine gro√üe Bandbreite an Lebensr√§umen, darunter tropische Regenw√§lder, Nebelw√§lder, Mangrovens√ľmpfe, Savannen und Korallenriffe. Diese vielf√§ltige Palette an √Ėkosystemen beherbergt eine erstaunliche Vielfalt an Flora und Fauna.

Panama ist die Heimat von √ľber 10.000 Pflanzenarten, 1.500 Baumarten und sch√§tzungsweise 1.000 Vogelarten und damit ein Paradies f√ľr Vogelbeobachter. In seinen Regenw√§ldern wimmelt es von exotischen Wildtieren, darunter Faultiere, Affen, Jaguare, Tapire und unz√§hlige Reptilien und Amphibien. Die Meeresumwelt des Landes beherbergt eine F√ľlle von Meereslebewesen, von farbenfrohen Korallenriffen bis hin zu Walhaien, Delfinen und Meeresschildkr√∂ten.

Francesco Veronesi from Italy, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Fakt 6: Panama ist ein regnerisches Land, aber es gibt hier keine Hurrikane

Die Regenzeit in Panama erstreckt sich normalerweise von Mai bis November, die st√§rksten Niederschl√§ge fallen zwischen September und November. In dieser Zeit fallen im Land besonders an der Karibikk√ľste und in den westlichen Regionen erhebliche Niederschl√§ge. Trotzdem wird Panama aufgrund seiner Lage au√üerhalb des prim√§ren Hurrikang√ľrtels nicht h√§ufig von Hurrikanen heimgesucht.

Aufgrund seiner geografischen Lage ist das Land vor den direkten Auswirkungen von Hurrikanen gesch√ľtzt. Stattdessen k√∂nnte Panama mit indirekten Auswirkungen wie vermehrten Niederschl√§gen und b√∂igen Winden entlang der Karibikk√ľste zu k√§mpfen haben. Diese Ph√§nomene k√∂nnen zwar zu √∂rtlichen √úberschwemmungen und Erdrutschen f√ľhren, im Vergleich zu Regionen, die direkt im Weg der Hurrikane liegen, sind sie jedoch im Allgemeinen weniger schwerwiegend.

Fakt 7: In Panama gibt es 3 Vulkane

Zu den bemerkenswerten Vulkanen Panamas z√§hlen der Vulkan Bar√ļ, der Vulkan Chiriqu√≠ und der Vulkan El Valle. Der Vulkan Bar√ļ liegt nahe der Grenze zu Costa Rica in der Provinz Chiriqu√≠ und ist mit einer H√∂he von etwa 3.474 Metern (11.398 Fu√ü) der h√∂chste Gipfel Panamas. Obwohl er eher als ruhend denn als aktiv gilt, stellt er dennoch eine bedeutende geologische Besonderheit der Region dar.

Der Volc√°n de Chiriqu√≠, auch bekannt als Volc√°n Chiriqu√≠ Viejo, liegt in der N√§he der Stadt Volc√°n in der Provinz Chiriqu√≠. Dieser Vulkan ist Teil der Gebirgskette Cordillera de Talamanca und zeichnet sich durch sein zerkl√ľftetes Gel√§nde und seine vulkanische Aktivit√§t aus.

Der Volc√°n El Valle in der Region El Valle de Ant√≥n in der Provinz Cocl√© ist ein ruhender Vulkan, dessen letzter Ausbruch vor etwa 13.000 Jahren erfolgte. Heute ist es f√ľr seine malerische Landschaft, seine hei√üen Quellen und seine vielf√§ltige Flora und Fauna bekannt.

Fakt 8: Panamah√ľte kommen eigentlich nicht aus Panama

Panamah√ľte sind fein geflochtene H√ľte aus dem Stroh der Toquillapalme, die vor allem in Ecuador w√§chst. Internationale Bekanntheit erlangten die H√ľte im 19. Jahrhundert, als sie von Ecuador nach Panama exportiert wurden, wo sie an Reisende verkauft wurden, die den Panamakanal passierten oder die Panama-Pacific International Exposition in San Francisco besuchten.

Aufgrund ihrer Beliebtheit unter Panama-Reisenden wurden die H√ľte mit dem Land in Verbindung gebracht und erhielten den Namen ‚ÄěPanamah√ľte‚Äú. Ihr wahrer Ursprung liegt jedoch in Ecuador, wo erfahrene Kunsthandwerker sie seit Jahrhunderten weben.

Fakt 9: Panama hat ein Inselarchipel in der Karibik mit tollen Stränden

Zu den bemerkenswerten Inselgruppen in Panamas Karibikregion z√§hlen die San Blas Inseln (auch bekannt als Guna Yala Inseln) und der Bocas del Toro-Archipel. Die San Blas Inseln vor der Nordostk√ľste Panamas sind f√ľr ihre unber√ľhrten Str√§nde, das kristallklare Wasser und die lebendige indigene Kultur bekannt. Diese Inseln werden haupts√§chlich vom indigenen Volk der Guna bewohnt und bieten Besuchern die M√∂glichkeit, traditionelle Br√§uche und Lebensweisen der Guna kennenzulernen und gleichzeitig die nat√ľrliche Sch√∂nheit der Region zu genie√üen.

Ebenso ist der Archipel Bocas del Toro nahe der Grenze zu Costa Rica f√ľr seine malerischen Str√§nde, die √ľppige tropische Vegetation und das vielf√§ltige Meeresleben ber√ľhmt. Die Hauptinsel Isla Col√≥n und die umliegenden kleineren Inseln locken Besucher mit idyllischen K√ľstenlandschaften und M√∂glichkeiten f√ľr Aktivit√§ten wie Schwimmen, Schnorcheln und Surfen.

Fakt 10: Panama hat die zweitgrößte zollfreie Zone der Welt

Die Freihandelszone Colon liegt in der N√§he der Stadt Col√≥n an der Karibikk√ľste Panamas, erstreckt sich √ľber 1.000 Hektar (ungef√§hr 2.470 Acre) und gilt als wichtiger Knotenpunkt f√ľr internationalen Handel und Verkehr. Das 1948 gegr√ľndete CFZ bietet eine gro√üe Auswahl an zollfreien Waren, darunter Elektronik, Kleidung, Kosmetika, Schmuck und mehr.

Als eine der weltweit gr√∂√üten Zollfreizonen fungiert die CFZ als wichtiger Wirtschaftsmotor f√ľr Panama, der Tausende internationale Unternehmen anzieht und erhebliche Einnahmen f√ľr das Land generiert. Seine strategische Lage in der N√§he des Panamakanals und sein Zugang zu den wichtigsten Schifffahrtsrouten machen ihn zu einem idealen Distributionszentrum f√ľr Waren, die f√ľr M√§rkte in Nord- und S√ľdamerika und dar√ľber hinaus bestimmt sind.

Please type your email in the field below and click "Subscribe"
Subscribe and get full instructions about the obtaining and using of International Driving License, as well as advice for drivers abroad