1. Internationaler Führerschein
  2.  / 
  3. Blog
  4.  / 
  5. 10 interessante Fakten über Bangladesch
10 interessante Fakten über Bangladesch

10 interessante Fakten über Bangladesch

Kurze Fakten über Bangladesch:

  • Bevölkerung: In Bangladesch leben über 160 Millionen Menschen.
  • Amtssprachen: Bengali ist die Amtssprache Bangladeschs.
  • Hauptstadt: Dhaka ist die Hauptstadt von Bangladesch.
  • Regierung: Bangladesch fungiert als parlamentarische Demokratie.
  • Währung: Die offizielle Währung von Bangladesch ist der Bangladeshi Taka (BDT).

1 Tatsache: Bangladesch ist ein Land der Flüsse

Bangladesch, bekannt als „Land der Flüsse“, zeichnet sich durch seine ausgedehnten Wasserstraßen aus. Das Land verfügt über ein Netzwerk von etwa 700 Flüssen, darunter große wie der Ganges (Padma), Brahmaputra (Jamuna) und Meghna. Dieses komplexe Flusssystem prägt nicht nur die einzigartige Landschaft Bangladeschs, sondern trägt auch erheblich zu seiner landwirtschaftlichen Produktivität, seinem Transportwesen und seiner kulturellen Identität bei. Die Flüsse bilden das größte Delta weltweit und sind ein wichtiger Teil der wirtschaftlichen und ökologischen Dynamik des Landes.

2 Tatsache: Die Unabhängigkeit Bangladeschs von Pakistan ist relativ neu

Die Unabhängigkeit Bangladeschs von Pakistan ist ein relativ junges historisches Ereignis. Nach einem neunmonatigen Unabhängigkeitskrieg erlangte das Land am 16. Dezember 1971 offiziell seine Unabhängigkeit. Der als Bangladesch-Befreiungskrieg bekannte Konflikt führte zur Gründung des unabhängigen souveränen Staates Bangladesch. Dieser Unabhängigkeitskampf war ein entscheidender Moment in der Geschichte der Region und markierte das Ende Ostpakistans und die Entstehung Bangladeschs als eigenständige und souveräne Nation.

3 Fakt: Das Land ist überbevölkert, arm und hat Umweltprobleme

Bangladesch mit einer Bevölkerung von über 160 Millionen Menschen steht vor Herausforderungen im Zusammenhang mit Überbevölkerung und Armut. Umweltprobleme, darunter Wirbelstürme und Überschwemmungen, verschärfen die Schwierigkeiten zusätzlich. Trotz dieser Herausforderungen arbeitet das Land aktiv an Initiativen für nachhaltige Entwicklung, Umweltschutz und Katastrophenvorsorge, um das allgemeine Wohlergehen seiner Bürger und der Umwelt zu verbessern.

4 Fakt: Bangladesch ist die Heimat der Begnal-Tiger

Bangladesch ist der Lebensraum des Bengalischen Tigers, einer großartigen Art, deren Hochburg die Sundarbans sind, der größte Mangrovenwald der Welt im Südwesten des Landes. Mit einer geschätzten Population von etwa 114 Tigern sind diese Großkatzen von entscheidender Bedeutung für die Artenvielfalt der Region. Der Begriff „Bengal“ im Bengalischen Tiger bezieht sich auf die historische Region Bengalen, die Teile von Bangladesch und Indien umfasst. Diese ikonische Art, die für ihr ausgeprägtes Fell und ihre starke Präsenz bekannt ist, unterstreicht die Bedeutung von Naturschutzbemühungen für den Erhalt des Naturerbes Bangladeschs und die globale Bedeutung des Sundarbans-Ökosystems.

5 Tatsache: Das Haupttransportmittel in Bangladesch sind Zweiräder

In Bangladesch sind Zweiräder, insbesondere Motorräder und Fahrräder, für einen erheblichen Teil der Bevölkerung das wichtigste Fortbewegungsmittel. Der weit verbreitete Einsatz von Zweirädern wird auf ihre Erschwinglichkeit, Kraftstoffeffizienz und Manövrierfähigkeit zurückgeführt, wodurch sie sich gut für die Navigation durch die oft verstopften Straßen und abwechslungsreichen Gelände des Landes eignen. Insbesondere Motorräder stellen ein bequemes und zugängliches Fortbewegungsmittel dar, insbesondere in städtischen und ländlichen Gebieten, in denen die öffentliche Verkehrsinfrastruktur möglicherweise begrenzt ist.

Hinweis: Wenn Sie planen, das Land zu besuchen, prüfen Sie, ob Sie in Bangladesch einen internationalen Führerschein zum Fahren benötigen.

6 Tatsache: Bangladesch ist ein muslimisches Land

Der Islam ist die offizielle Staatsreligion und die Mehrheit der Bevölkerung gehört dem islamischen Glauben an. Die Kultur, Traditionen und das tägliche Leben in Bangladesch werden maßgeblich von islamischen Praktiken und Überzeugungen beeinflusst. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Bangladesch für seine religiöse Vielfalt bekannt ist und neben der muslimischen Mehrheit auch kleine Gemeinschaften von Hindus, Buddhisten und Christen zusammenleben.

7 Tatsache: Die Ernährung enthält viel Fisch

Angesichts der reichhaltigen Wasserressourcen des Landes, einschließlich Flüssen und Teichen, ist Fisch eine leicht verfügbare und erschwingliche Proteinquelle. Bangladesch hat eine reiche Tradition in der Zubereitung verschiedener Fischgerichte, was die unterschiedlichen kulinarischen Praktiken in den verschiedenen Regionen widerspiegelt. Ob gegrillt, mit Curry zubereitet oder auf andere Weise zubereitet, Fisch spielt in den täglichen Mahlzeiten vieler Bangladescher eine zentrale Rolle und trägt nicht nur zu ihren Ernährungsbedürfnissen, sondern auch zum kulturellen Reichtum der Küche bei.

8 Tatsache: Bangladesch hat einen der längsten Strände der Welt

Bangladesch verfügt über einen der längsten natürlichen Meeresstrände weltweit, bekannt als Cox’s Bazar. Dieser atemberaubende Strand erstreckt sich über etwa 120 Kilometer entlang des Golfs von Bengalen und zieht sowohl Einheimische als auch Touristen an. Der weitläufige, goldene Sandstrand und die landschaftliche Schönheit des Strandes machen ihn zu einem beliebten Ziel für Entspannung und Erholung. Über seine schiere Länge hinaus ist Cox’s Bazar für seine einzigartige Kombination aus natürlicher Schönheit, kultureller Vielfalt und pulsierendem Leben vor Ort bekannt, was es zu einem bedeutenden Küstenschatz für Bangladesch macht.

9 Tatsache: Bangladesch ist ein Land, das eine große Anzahl an Textilprodukten herstellt

Bangladesch ist ein globales Kraftwerk in der Textilproduktion. Das Land ist einer der größten Exporteure von Textil- und Bekleidungsprodukten weltweit. Mit einer bedeutenden Textilindustrie spielt Bangladesch eine entscheidende Rolle in der internationalen Lieferkette und produziert eine große Auswahl an Bekleidungsartikeln, darunter Kleidungsstücke, Textilien und Bekleidung. Der Sektor trägt erheblich zur Wirtschaft des Landes bei und bietet Arbeitsplätze für Millionen von Menschen. Die Textilindustrie Bangladeschs ist für ihre Effizienz, Kosteneffizienz und Vielseitigkeit bei der Erfüllung der Anforderungen des globalen Marktes bekannt.

10 Tatsache: Das Land verfügt über drei UNESCO-Welterbestätten

Bangladesch verfügt über drei UNESCO-Welterbestätten, die jeweils zum reichen Kultur- und Naturerbe des Landes beitragen. Der Sundarbans-Mangrovenwald, der für seine ökologische Bedeutung bekannt ist, ist der größte Mangrovenwald weltweit und ein Lebensraum für den vom Aussterben bedrohten Bengal-Tiger. Bagerhat, bekannt als die historische Moscheenstadt, verfügt über bemerkenswerte Moscheen und Bauwerke aus dem 15. Jahrhundert, die die architektonischen und kulturellen Errungenschaften einer mittelalterlichen muslimischen Stadt präsentieren. Darüber hinaus bieten die Ruinen des buddhistischen Vihara in Paharpur anhand der archäologischen Überreste eines alten Klosters einen Einblick in Bangladeschs historische Verbindung zur buddhistischen Kultur.

Please type your email in the field below and click "Subscribe"
Subscribe and get full instructions about the obtaining and using of International Driving License, as well as advice for drivers abroad