1. Internationaler Führerschein
  2.  / 
  3. Blog
  4.  / 
  5. Wie kann man einen Führerschein in Korea bekommen
Wie kann man einen Führerschein in Korea bekommen

Wie kann man einen Führerschein in Korea bekommen

Wie kann man einen Führerschein in Korea bekommen 

Korea bietet die Möglichkeit, innerhalb von zwei Tagen einen Führerschein zu bekommen, wenn Sie schon die Verkehrsregeln weisen (dh Sie brauchen keine Fahrschulausbildung) oder hat bereits den Führerschein in einem anderen Land erhalten (durch den Austausch). Die Besonderheiten von Lehren und Prüfungsablegung mit dem Austausch von dem Führerschein sind in diesem Artikel dargestellt. In gleicher Weise ist das ganze Trainingssystem der koreanischen Fahrer zum Nutzen der Menschen.  

Wenn man bereits einen Führerschein hat (Austauschprozedur)

Es ist sehr einfach, den bereits vorhandenen Führerschein in koreanisch umzutauschen. Man muss nur ein Paket von Dokumenten vorbereiten. Unter den letzten muss man die folgende Dokumente haben:

1) Original des gültigen Führerscheins;

2) Eine Übersetzung der Bescheinigung von der Botschaft über die Gültigkeitsbescheinigung von dem Führerschein beglaubigt durch die Apostille (Original);

3) ein gültiger Personalausweis (Original);

4) eine Anmeldungskarte der Ausländers;

5) eine Bescheinigung aus dem Zentrum zur Kontrolle der Zuwanderung über die Ein- und Ausfahrt;

6) drei Fotos 3×4 cm groß. 

Danach müssen Sie die Ausgabe von dem Führerschein bezahlen.

Das Original des nationalen oder internationalen Führerscheins bleibt im Prüfungszentrum. Sie können es nach Vorlage des Flugscheins abholen. 

Wenn man kein Führerschein gibt, aber weißt schon die Verkehrsregeln

Eine Person, die die koreanische Verkehrsregeln selbst gelernt hat (und das sind etwa 700 theoretische Fragen) und einige Fahrpraxis hat, kann die Fahrschule nicht besuchen. Erstens, so spart man fast eine halbe Million Won, zweitens, in Südkorea ist die Fahrschulausbildung überhaupt nicht notwendig. Diejenigen, die ganz von vorn anfangen, gehen zur Schule. Diejenigen, die die Theorie in der Fahrschule oder selbst  gelernt haben, müssen in ein Prüfungszentrum oder eine Abteilung (z. B. gibt es vier solcher Zentren in Seoul) kommen und sagen, dass man die Prüfungen für den Führerschein bestehen wollen. Dabei muss man einen Antrag ausfüllen, in der steht es, mit welchem Getriebe die Person fahren will. Das ist eine Pflicht. 

Als Nächstes muss man sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen (seine Augen und Ohren untersuchen lassen). Man muss für die ärztliche Untersuchung ungefähr fünftausend Won bezahlen. 

Danach soll man den Hörsaal für Verkehrssicherheit besuchen. Dort bot man Ihnen, einen 40-minütigen Film mit Fragmenten der zukünftigen praktischen Prüfung zu sehen und besiegelt auf einem bestimmten Formular. Das Formular muss man in den Beantragungsschalterdienst vorlegen.   

Gleich nachher werden die Prüfer eingeladen, die theoretische Prüfung zu bestehen. Es wird in elektronischer Form durchgeführt. Die theoretische Prüfung kostet 7,500 Won. Sie können eine beliebige Sprache auswählen. Man muss innerhalb von 50 Minuten 40 Fragen beantworten. Die richtige Antwort bringt zwei Punkte. Man muss mindestens 61 Punkte bekommen, um erfolgreich die Prüfung zu bestehen. Sobald die Prüfung vorbei ist, erscheint sofort auf dem Bildschirm Ihr Ergebnis. Der Formular wird besiegelt. Er beglaubigt die Anzahl der gewonnenen Punkte und dann muss man diesen Formular noch einmal (wenn man die Prüfung erfolgreich bestanden hat) durch den Schalterdienst bringen.  

Jetzt können Sie die Probefahrbahn machen (die Kosten sind genauso wie die Kosten der “Theorie” — 7,500 Won). Auf dem Platz muss man allein 50 Meter fahren und dabei Übungen auf Band machen, die nur in Koreanisch ist. Sie können ohne Sprachkenntnisse bestehen, die Hauptsache ist, sich an die Sequenzen zu merken, die überall gleich sind. Zuerst müssen Sie unbedingt Ihren Fahrersitz, Spiegel einstellen, anschnallen, und dann müssen Sie immer Regeln befolgen — die Zündung einschalten, den Schalthebel auf D Modus (Fahrmodus) stellen und wieder in P Modus (Parken) schalten usw. Am Ende der Prüfung muss man sich in Bewegung setzen und 15-20 Meter fahren und dann in eine 90-Grad-Kurve lenken. Nach dem erfolgreichen Bestehen des “Platzes” wird der nochmalige Druck gelegt in das Blatt und mit diesem Blatt müssen Sie zu dem Schalterdienst kommen. Dort bekommt man einen provisorischen Führerschein für ein Jahr, um sich auf die Prüfung in der Stadt vorzubereiten (Fahren ohne den Fahrlehrer ist verboten). Die Fahrprüfung selbst kann nicht am selben Tag durchgeführt werden, daher ist es am Ende des ersten Tages ratsam, sich für die nächste Fahrprüfung in der Stadt einzuschreiben.

Die Kosten für das Fahren in der Stadt beträgt 25 tausend Won. Die Fahrprüfung in der Stadt findet mit einem Fahrlehrer statt. Es gibt eine von vier Routen (A, B, C, D) auf dem Tablet des Fahrlehrers jeweils für etwa 15 Minuten dauert. Im Auto befinden sich in der Regel zwei bis drei Personen. Es gibt nur drei Strecken, daher ist es am besten, den Lehrer um das Recht zu bitten, die Prüfung zuletzt zu bestehen (ein Ausländer ist ein gewichtiges Argument). Ein Navi in der Hand von dem Fahrlehrer gibt die Befehle.  Bei Fahrt niemand stört und macht keine Bemerkungen. Für Verstöße während der Reise rechnet der Fahrlehrer die Strafpunkte an. Es gibt viele Verstöße, aber die wichtigsten sind die folgende:

  1. Anhalten von Fahrzeug zwei Meter/in zwei Meter vor oder nach der Stopplinie. 
  2. Spät/früh eingeschalteter Blinker (man muss ihn etwa 300 Meter vor dem Abbiegen einschalten).
  3. Sie lassen nur eine Hand am Steuer (aber mit dieser Prüfung wenn man mit dem Schaltgetriebe fährt, kann man beim Durchschalten mit einer Hand fahren, aber sich streng auf einer geraden Linie bewegen und Sie haben etwa fünf Sekunden, um Gänge zu wechseln).
  4. Scharfe Bremsen.
  5. Unfähigkeit anzurollen (das Auto von der Stelle zu bringen).
  6. Scharfe Beschleunigung usw. 

Wenn man die Fahrprüfung in der Stadt erfolgreich bestanden hat (was sagt der Prüfer selbst), dann wird das nächste und letzte Blatt besiegelt, und das Blatt selbst wird bereits in einem Schalterdienst gegeben in der Nähe des Schalterdienst, wohin man üblich die Anmeldung abgibt. In eine halbe Stunde kann man einen fertigen Führerschein abholen. Man muss 7,500 Won dafür im Voraus bezahlen.  

Also, um einen Führerschein in Korea zu bekommen, müssen Sie:

Also, wenn eine Person der nationale Führerschein (zum Beispiel Russisch) bereits hatte und er gültig ist, können Sie Koreanisch durch den Austausch erhalten. Man muss nicht von internationalen Führerscheine zu den koreanischen Führerscheine umtauschen, weil sie im Land der Morgenfrische gelten. Aber wenn Sie noch keinen internationalen Führerschein haben, können Sie es einfach und schnell auf unserer Website ausstellen. Mit einem internationalen Führerschein können Sie auf den Straßen Südkoreas fahren!

Please type your email in the field below and click "Subscribe"
Subscribe and get full instructions about the obtaining and using of International Driving License, as well as advice for drivers abroad