1. Internationaler Führerschein
  2.  / 
  3. Blog
  4.  / 
  5. Die Geschichte der Entstehung von Volkswagen
Die Geschichte der Entstehung von Volkswagen

Die Geschichte der Entstehung von Volkswagen

Das Auto, das übersetzt “Volk”, “Auto für die Menschen” ist heute eine sehr beliebte Marke. Und alles begann im Fernen 1933. Versuchen wir zu verstehen, wie der berühmte Volkswagen geboren wurde, und warum der gleichnamige Konzern nicht nur diese Autos produziert.

Volkswagen-Konzern: der Anfang

Schon in der Weimarer Republik war die Idee eines Volkswagens vorherrschend. Es gab sehr unterschiedliche Standpunkte, es gab auch viele Zweifel, ob Deutschland im Prinzip ein neues Auto braucht. Eine kategorische Idee wurde ausgedrückt: und ob es sich lohnt, etwas dort “Motomobil” zu erfinden, wenn es bereits Motorräder gibt, die das demokratischste Fahrzeug sind. Verhinderte die Umsetzung dieser Idee der Erste Weltkrieg, dann politische Schwierigkeiten, in der Zukunft kam die Krise, aber der Traum Bestand weiter. 1930 wurde auf einer Automobilausstellung in Berlin ein Prototyp des Volkswagens als eine Art Attraktion angeboten.

1933 kamen die Nazis an die macht in Deutschland, und Hitler wurde Kanzler. Im Herbst desselben Jahres fand in einem der Säle des Hotels “Kaiserhof” in Berlin ein treffen von Hitler, Jakob Wehrlin, einem Vertreter der Gesellschaft “Daimler-Benz”, und Ferdinand Porsche statt. Hitler stellte die Forderung: für das Deutsche Volk ein starkes und zuverlässiges Auto im Wert von nicht mehr als 1,000 Reichsmark zu schaffen. Sammeln Sie dieses Auto sollte in einem neuen, verkörpert das neue Deutschland Fabrik. Auf einem Blatt Papier skizzierte er eine Skizze, markierte die wichtigsten Punkte des Programms und bat darum, den Namen des Konstrukteurs zu nennen, der für die Ausführung des Regierungsauftrags verantwortlich sein würde. Jakob Wehrlin schlug die Kandidatur von Ferdinand Porsche vor. Letzteres begann den Traum vom Volksauto in die Realität umzusetzen.

Die ersten Modelle von Volkswagen

Die allererste Variante des deutschen Volkswagens erhielt wegen seiner eigenartigen Form den Spitznamen “Käfer”. Die Zeichnungen des Käfers als VW-Prototyp hatte Ferdinand Porsche bereits am 17. Januar 1934 an die Deutsche Reichskanzlei verschickt. Ein halbes Jahr später, im Juni, wurde der Vertrag zwischen dem RDA oder dem “Deutschen Automobilverband” und dem “Dr. Ing. h.c. F. Porsche GmbH” — von Ferdinand Porsche, auf die Entwicklung von drei Prototypen von Volkswagen. So wurden nur 10 Monate und 200 tausend Reichsmark für die ganze Tätigkeit von Designern zugeteilt. Das Auto sollte fünf Sitze haben, nicht mehr als 1,550 Reichsmark kosten, auf 100 km/h beschleunigen und einen Kraftstoffverbrauch von 8 Litern pro 100 km haben. Die Leistung des ersten Prototyps war 26 PS.

Die beiden folgenden Jahre der harten Arbeit der Designer und Designer führten zur Entstehung der zweitürigen ersten Variante des Volkswagen (oder V1), Cabriolet (V2) und der Maschine mit vier Türen (V3). Danach begannen die Tests. Fast fünfzigtausend Kilometer, die Prototypen des nationalen Autos passiert haben, haben wesentliche Bemerkungen nicht verursacht, weil Mängel nicht offenbart haben. Das Daimler-Benz-Werk erhielt den Auftrag für die nächsten 30 Prototypen.

1936 wurde in der Nähe des Flusses Neckar in Ulm im Südwesten Deutschlands wurde die erste Fabrik gebaut, später waren sogar noch mehrere Automobilwerke. So wurde am 26. Mai 1938 der Grundstein für den Bau des Volkswagen-Werks in der Nähe der Stadt Fallersleben gelegt. Im selben Jahr wurde mit dem Bau einer Wohnsiedlung für die Beschäftigten im Volkswagenwerk — Wolfsburg begonnen. 

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs geriet das Unternehmen unter die Kontrolle der Briten, in deren Besatzungsgebiet sich Wolfsburg befand. Im Herbst 1945 Gaben die britischen Behörden dem Werk einen Auftrag für 20,000 Autos. Aber nur fast zehn Jahre später begann die Serienproduktion des Autos in seiner ursprünglichen Modifikation.

1947 Volkswagen wurde auf der Exportmesse in Hannover vorgestellt und hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das Werk erhielt den ersten ausländischen Auftrag aus Holland für tausend Autos, und in 1948 begannen Aufträge aus der Schweiz, Belgien, Schweden und anderen Ländern zu kommen.

Im Januar 1948 wechselte die Führung von Volkswagen, sein CEO wurde Heinrich Nordhoff, ein Vertreter der neuen Generation der deutschen Technokraten. Das aktualisierte Management Bestand aus diplomierten Ingenieuren, die über internationale Erfahrung in Autofabriken verfügten und über den Tellerrand hinaus denken konnten. Die Modernisierung und Verbesserung des Fahrzeugs begann schneller zu geschehen.

Die Blüte der Automobilproduktion des Konzerns “Volkswagen”

Der Deutsche Binnenmarkt brauchte Autos. Die Nachfrage nach Ihnen wurde umso schärfer, je schneller sich die Deutsche Wirtschaft erholte. Juni 1949 wurde die “Volkswagen-Finanzierungs-Gesellschaft GmbH” gegründet. Ihre Hauptaufgabe war es, den Autoverkauf an Deutsche Bürger zu steigern. Es gibt zwei neue Modelle von Volkswagen-Limousine und Cabrio. Die Salons der Autos wurden komfortabler, und der Motor des Autos wurde teilweise synchronisiert. Nach und nach wuchs das Netz der Stationen der technischen Wartung der Autos — die Autowerkstatt hat sich intensiv entwickelt. Nicht nur der inländische, sondern auch der Exporthandel von Volkswagen wuchs. In 1948 wurden den deutschen Bürgern fast 15 tausend Autos verkauft, während den Ausländern — 50 tausend. Wenige Monate später, im September 1949, wurde das Volkswagen-Werk vollständig an die Bundesrepublik Deutschland (BRD) übergeben. Dieses Ereignis markierte den Beginn eines starken Anstoßes in der Entwicklung der Produktion von Volkswagen. Volkswagen Käfer wurde das meistverkaufte Auto bereits in 1972.

Bis 1950 wurden 100 tausend Autos produziert, bis 1951 eine halbe Million Autos. 1955 fand die feierliche Zeremonie anlässlich der Veröffentlichung des millionenschweren VW 2 statt. Das Motto dieser Zeit im Leben der deutschen war der populäre Satz, der mit Volkswagen verbunden ist, — “Er ist ein Mitglied meiner Familie”.

1965 Die Volkswagen AG kaufte Audi vom Daimler-Benz-Konzern und gründete den Volkswagen-Audi-Konzern, der unter der Abkürzung VAG bekannt ist. Später gehörten die Spanische Firma SEAT und das Tschechische Werk Skoda dazu. Derzeit ist die Audi AG eine Tochtergesellschaft der Volkswagen AG, der die volle Unabhängigkeit gewährt wird.

Der Vorfahre der neuen Generation von VW-Autos gilt als Frontantrieb VW Passat, veröffentlicht im Jahr 1973. Es wurde in zahlreichen Varianten mit Motoren mit einem Hubraum von 1297 bis 1588 ccm angeboten.

1974 wurde durch die Entstehung eines sportlichen VW Scirocco mit dreitürigen Coupé — Karosserie und Motoren von 1093 bis 1588 ccm sowie einem kompakten drei-und fünftürigen Hecktürmodell VW Golf gekennzeichnet. Das Modell zeichnete sich nicht nur durch seine kompakten Abmessungen aus, sondern auch durch eine gute Kombination aus Komfort, Dynamik und Leichtigkeit, die es ermöglichte, ein neuer Verkaufsführer auf dem deutschen Automarkt zu werden. In den ersten 30 Monaten der Produktion von der Pipeline kam 1 Million Autos VW Golf, die Volkswagen AG zu einem der größten Hersteller von Autos in Europa.

Auch 1974 stellte das Werk in Wolfsburg die Produktion des Modells Volkswagen Käfer ein, aber Ihre Produktion setzte die Fabriken der Marke “Volkswagen” in Brasilien und Mexiko Fort.

Das Modell VW Golf I, das 1974 erschien, erwies sich als das erfolgreichste. Modernes, wirtschaftliches, zuverlässiges, genau dieses Modell könnte den internationalen Markt erschüttern.

Im Jahr 1975 auf der Welle des Erfolgs des Golfs, wurde präsentiert und seine vereinfachte Modifikation-Volkswagen Polo, unter der Haube, die ein Triebwerk mit einer Leistung von 40 PS befindet. Darüber hinaus wurde 1976 auf der Grundlage des Audi 50 eine Version des Volkswagen Polo in der Limousine entwickelt.

1979 erschien ein VW Golf Cabriolet, das stets sehr gefragt war.

1983 begann die Aktualisierung der Modellreihe des Konzerns “Volkswagen”, wurde den Autofahrern eine neue Generation des Sportmodells Volkswagen Scirocco vorgestellt, unter dessen Haube sich Motoren mit einer Leistung von 120 bis 200 PS befinden. und erblickte das Licht eines VW Golf II. Acht Jahre später, 1991, debütierte der VW Golf III, der wie die Vorgängermodelle den hohen Ruf des VW Golf untermauerte. In den dreiundzwanzig Jahren seit Beginn der Produktion wurden 17 Millionen VW Golf von drei Generationen produziert. 1995-1996. Der VW Golf III war in Europa Spitzenreiter. 1997 gab es das Debüt des neuen VW Golf IV.

1988 wurde das Modell Volkswagen Corrado vorgestellt, das den Platz des Modells Scirocco unter den aktuellen Autos des Unternehmens einnahm, und Scirocco selbst wurde aus der Produktion genommen. Die erfolgreichen Finanzdaten und die stetig hohen Verkäufe der Autos des Konzerns “Volkswagen” haben das Management wieder erlaubt, über den Erwerb der neuen Abteilung nachzudenken, die der deutschen Marke helfen würde, neue Nischen auf dem Automarkt zu besetzen. Unter der Kontrolle des Konzerns “Volkswagen” fällt die berühmte Marke “Porsche” (bis 2007).

Der Wendepunkt in der Geschichte des deutschen Konzerns “Volkswagen” war 1998, als unter der Kontrolle eines der größten Autohersteller der Welt drei Marken von Premium — Autos — “Bentley”, “Lamborghini” und “Bugatti”. Nach einem Jahr unter der Kontrolle von “Audi”, die eine unabhängige Abteilung der Marke “Volkswagen” wurde, wurde die Marke “Lamborghini” übertragen, die eine ernsthafte technische Basis für die Freigabe neuer Sportwagen erhielt. Der Marke Bentley wurde in der neuen Hierarchie des deutschen Konzerns der Anteil eines der größten Spieler auf dem Luxusmarkt zugeteilt, weil neben dem gesamten Eigentum der englischen Marke auch die Produktionsstätten der Firma Rolls-Royce unter die Kontrolle von Volkswagen kamen. Die Produktion einer Reihe von Autos, die ohne übermäßige Bescheidenheit begann, Autos für Millionäre zu nennen, begann.

Dabei wurde die schwierigste Aufgabe der französischen Marke “Bugatti” gestellt, deren Ingenieure im Jahr 2000 beauftragt wurden, das leistungsstärkste und Schnellste Auto in der Geschichte mit den neuesten Entwicklungen der Firma “Audi” zu schaffen. Fünf Jahre später wurde das Kapitel Bugatti Veyron mit dem Triumph in die Geschichte des deutschen Konzerns eingetragen, und das Auto mit einem Triebwerk mit einer Leistung von tausend PS wurde der erste Hypercar in der Geschichte, eine Reihe von Geschwindigkeitsrekorden aufgestellt.

Seit 2002 wurde Volkswagen Touareg produziert. Derzeit wird das Auto im Volkswagen-Werk in Bratislava produziert. Touareg wurde der zweite SUV in der Geschichte der Marke nach Volkswagen 181 “Kurierwagen”. Racing Prototypen Modell Volkswagen Touareg gewann die ersten Plätze in den Rennen Paris-Dakar 2009-2011, verdrängt erfahrene Konkurrenten aus den führenden Positionen.

C 2006 begann das Unternehmen mit der Produktion von Coupé-Cabrios VW EOS, und in 2007 gab es einen Crossover VW Tiguan, der in drei Ausstattungsvarianten hergestellt wird: Trend&Fun, Sport&Style, Truck&Field. Auch 2007 gab es den VW Touareg und den VW Golf Variant der neuen Generation.  Zwei Modelle wurden noch aktualisiert: GolfPlus und Touran, die nun VW CrossGolf bzw. VW CrossTouran heißen.

Bis 2012 wurden alle Fahrzeuge des Konzerns “Volkswagen” modernisiert, und die Gesamtzahl der Absatzmärkte erreichte 150. Darüber hinaus investiert das Unternehmen aktiv in die Entwicklung seines Geschäfts in China, dem drittgrößten Automarkt der Welt.

Im Jahr 2013 wurde Volkswagen e-Golf veröffentlicht — eine elektrische Version des Fließheck-Klasse “C”. Dies ist die umweltfreundlichste Version in der Geschichte des Golfmodells. Das Fahrzeug verfügt über eine Klimaanlage mit der Möglichkeit der Beheizung und Kühlung auf dem Parkplatz, ein Multimediasystem mit Navigation, Beheizung der Windschutzscheibe und LED-Scheinwerfer. Volkswagen Golf GTE —  Frontantrieb Schrägheck Klasse “C” mit einem Hybrid-Triebwerk.

Die Weltpremiere des Modells fand auf dem Genfer Autosalon im März 2014 statt. Der Volkswagen Golf GTE treibt das Kraftwerk an, das aus einem 150-starken Turbobenzinmotor mit einem Arbeitsvolumen von 1.4 Litern und einem Elektromotor mit einer Leistung von 102 PS besteht.

Im Jahr 2015 gab es eine neu gestaltete Version des Modells Volkswagen Jetta Hybrid. Dies ist eine Limousine der Klasse “C” mit einem Hybrid-Triebwerk. Die hybridkomponente hat die Eigenschaften und das Design von Jetta geprägt. Elektromotor und Batterien Gewicht erhöht das Gewicht des Autos, so war es äußerst wichtig, die Aerodynamik der Limousine zu optimieren.

Brillante Fortschritte in der Gegenwart und hervorragende Zukunftsaussichten

Derzeit hat der Konzern “Volkswagen” erlangte den Status des größten Autoverkäufer der Welt, und verwies auf den zweiten Platz des Führers der letzten Jahre Toyota. Die Finanzlage des Volkswagen-Konzerns ist günstig. Jetzt verkauft das Deutsche Unternehmen 10 Millionen Autos, und die Gewinnmarge vor Steuern beträgt 8%. Es ist geplant, fast $80 Milliarden in 10 neue Fabriken (7 von ihnen — in China) und Dutzende von neuen Produkten von SUV zu Autos im Wert von $9,000 für Schwellenländer, sowie neue Technologien wie abnehmbare Hybridmotoren und fortschrittliche Infotainmentsysteme an Bord des Fahrzeugs zu investieren.

Heute Wolfsburg, geboren 1938 Dank Volkswagen, hat eine Bevölkerung von 123 tausend Menschen und kann zu Recht Volkswagen City genannt werden: hier befindet sich eine Fabrik Fläche von 6.8 Quadratkilometer, die 50,000 Arbeiter beschäftigt, und ein dreizehnstöckiges Hauptquartier. Der Einfluss des Unternehmens ist überall zu spüren: von den von Volkswagen gesponserten Kulturfestivals hier bis zur Volkswagen Arena, die für die Wolfsburger Fußballmannschaft beheimatet ist. Sogar das Hotel Ritz-Carlton, in dem hochrangige Gäste übernachten, gehört dem Autokonzern.

Doch nirgends zeigen sich die Ambitionen von Volkswagen so stark wie in einem 1.2 Milliarden Dollar Teuren Vergnügungspark mit 2.3 Millionen Besuchern, um auf dem 69 Hektar großen Gelände spazieren zu gehen und das berühmte ZeitHaus — das beliebteste Automuseum der Welt — zu besuchen. Interaktive und Multimediale Exponate ermöglichen es den Besuchern, die neuesten Neuheiten im Bereich des Designs und der Technologie von Autos zu erkunden. Rund ein Viertel aller Touristen machen Volkswagen-Kunden aus, die aus ganz Europa kommen, um ihr neues Auto direkt vom Werk abzuholen. Autos, die noch gesendet Kunden, jeden Tag werden in einem der beiden 20-stöckigen gläsernen Türme erheben sich über die Landschaft Wolfsburgs. Roboteraufzüge nehmen 500 Autos pro Tag von oben und senken Sie nach unten, direkt zu den Füßen der wartenden Besitzer. Autostadt — ein attraktives und helles Marketinginstrument nicht nur für Autos der Marke Volkswagen, sondern auch für alle Marken, die zum Automobilkonzern gehören: Audi, Porsche, Lamborghini, Bentley, Bugatti, Ducati, SEAT, Skoda, MAN, Scania.

 

Mehr als die Hälfte des Umsatzes erhält das Unternehmen aus dem Verkauf von Maschinen von Premiummarken. Eine weitere wichtige Gewinnquelle sind LKW.

Lange Zeit war der Konzern in diesem Segment schwach vertreten und verkaufte nur kleine Nutzfahrzeuge unter der Marke Volkswagen. Aber 1999, nachdem das Kartellamt die Übernahme von Scania durch seinen Konkurrenten Volvo Trucks verweigert hatte, kaufte Volkswagen den Volvo-Anteil zurück. Im März 2008 kaufte der Deutsche Konzern unter Winterkorn ein weiteres großes Aktienpaket und hält nun 71 Prozent der stimmberechtigten Scania-Aktien. Und 2011 Volkswagen hat eine Mehrheitsbeteiligung an einem anderen LKW-Hersteller-MAN erworben. Infolgedessen bringt der Verkauf von Lastwagen Volkswagen jetzt 17% des Gesamtgewinns.

Die wichtigste Premiummarke in der Volkswagen-Familie ist Porsche. Volkswagen und Porsche haben eine gemeinsame Geschichte: die Unternehmen wurden von rivalisierenden Zweigen der Porsche-Familie geführt. Deshalb sei der Heimatverein auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise vorgegangen. Porsche hatte zunächst erfolglos versucht, das in seiner Größe überlegene Volkswagen-Unternehmen zu verschlingen. Durch den Aufkauf von Porsche-Aktien entstanden Schulden, und es war gezwungen, seine Volkswagen-Aktien zu verkaufen: 49.9% im Jahr 2009, und im Jahr 2012, eine Vielzahl von rechtlichen Hürden zu überwinden, Volkswagen vollständig konsolidiert Sportwagenhersteller für $5.7 Milliarden Porsche — ein Juwel in der Krone von Volkswagen.

Wir haben versucht, alle historischen Phasen der Entwicklung des Konzerns für die Produktion von Volkswagen Autos zu charakterisieren. Unabhängig davon, welches Auto Sie besitzen, können Sie es nur fahren, wenn Sie einen Führerschein haben. Es kostet nicht viel Zeit und Mühe, aber das hilft Ihnen bei der Geländefahrt nicht nur an jedem Ende des Planeten.

 

 

Please type your email in the field below and click "Subscribe"
Subscribe and get full instructions about the obtaining and using of International Driving License, as well as advice for drivers abroad