1. Internationaler F├╝hrerschein
  2.  / 
  3. Blog
  4.  / 
  5. 10 interessante Fakten ├╝ber Gibraltar
10 interessante Fakten über Gibraltar

10 interessante Fakten ├╝ber Gibraltar

Schnelle Fakten ├╝ber Gibraltar:

  • Einwohnerzahl: Ungef├Ąhr 34.000 Menschen.
  • Hauptstadt: Gibraltar.
  • Offizielle Sprache: Englisch.
  • W├Ąhrung: Gibraltar-Pfund (GIP), das an das britische Pfund Sterling (GBP) gekoppelt ist.
  • Regierung: Britisches ├ťberseeterritorium mit parlamentarischer Demokratie.
  • Geografie: Gibraltar liegt an der S├╝dspitze der Iberischen Halbinsel und grenzt an Spanien und die Stra├če von Gibraltar. Es ist bekannt f├╝r seinen ber├╝hmten Kalksteinfelsen von Gibraltar und seine strategische maritime Lage.

Fakt 1: Gibraltar ist ein kleines britisches Territorium nahe Spanien

Gibraltar ist ein britisches ├ťberseegebiet, das an der S├╝dspitze der Iberischen Halbinsel liegt. Es grenzt im Norden an Spanien und ist durch eine schmale Landenge mit dem spanischen Festland verbunden. Obwohl Gibraltar technisch gesehen keine Enklave ist, da die K├╝stenlinie auf einer Seite der Stra├če von Gibraltar zugewandt ist, wird es aufgrund seiner geringen Gr├Â├če und seines einzigartigen politischen Status h├Ąufig als ÔÇťbritische EnklaveÔÇŁ bezeichnet.

Gibraltar ist seit 1713, nach dem Vertrag von Utrecht, britisches Territorium. Obwohl es unter britischer Souver├Ąnit├Ąt steht, ist Gibraltar weitgehend selbstverwaltet und verf├╝gt ├╝ber eine eigene Regierung und ein eigenes Rechtssystem. Allerdings ist das Vereinigte K├Ânigreich f├╝r die Verteidigung und die Au├čenpolitik zust├Ąndig.

Gibraltar ist aufgrund seiner strategischen Lage am Eingang zum Mittelmeer von historischer Bedeutung und bleibt ein wichtiger Milit├Ąr- und Marinest├╝tzpunkt f├╝r das Vereinigte K├Ânigreich.

Fakt 2: Gibraltar ist das einzige Gebiet des Vereinigten K├Ânigreichs, in dem auf der rechten Seite gefahren wird

Gibraltar ist das einzige Gebiet des Vereinigten K├Ânigreichs, auf dem Rechtsverkehr herrscht. Dieses einmalige Ereignis ereignete sich 1929, als die britischen Beh├Ârden beschlossen, den Rechtsverkehr einzuf├╝hren. Es wird vermutet, dass diese Entscheidung getroffen wurde, um mit Spanien gleichzuziehen, das ebenfalls auf der rechten Stra├čenseite f├Ąhrt. Dieser Schritt verringerte auch das Unfallrisiko an der Grenze zwischen Gibraltar und Spanien. Seitdem ist Gibraltar das einzige britische Gebiet, in dem Rechtsverkehr herrscht, w├Ąhrend im ├╝brigen Vereinigten K├Ânigreich und seinen ├ťberseegebieten ├╝berwiegend Linksverkehr herrscht.

Wenn Sie einen Besuch in Gibraltar planen, pr├╝fen Sie, ob Sie einen internationalen F├╝hrerschein ben├Âtigen, um ein Auto zu mieten und zu fahren.

Fakt 3: Das Museum von Gibraltar hat die urspr├╝nglichen B├Ąder der Mauren erhalten

Die maurischen B├Ąder stammen aus der mittelalterlichen Zeit, als Gibraltar unter maurischer Herrschaft stand. Man nimmt an, dass sie um das 14. Jahrhundert herum erbaut wurden und als Gemeinschaftsbad f├╝r die ├Ârtliche Bev├Âlkerung dienten. Die B├Ąder sind im traditionellen maurischen Stil gebaut, mit gew├Âlbten Decken, komplizierten Kachelarbeiten und einer Reihe miteinander verbundener R├Ąume f├╝r verschiedene Baderituale.

Heute k├Ânnen Besucher des Gibraltar-Museums die maurischen B├Ąder als Teil ihres Museumsbesuchs erkunden. Die B├Ąder geben einen Einblick in die reiche multikulturelle Geschichte Gibraltars und den Einfluss der maurischen Zivilisation auf den Felsen.

Gibmetal77, CC BY-SA 3.0, ├╝ber Wikimedia Commons

Fakt 4: Die Landebahn von Gibraltar wurde ins Meer gebaut

Der Flughafen von Gibraltar, der Gibraltar International Airport, hat eine Landebahn, die ins Meer gebaut wurde. Die Start- und Landebahn des Flughafens, die als Winston Churchill Avenue bekannt ist, reicht bis in die Bucht von Gibraltar hinaus. F├╝r den Bau der Start- und Landebahn wurde dem Meer Land abgewonnen, wobei eine Kombination aus Aufsch├╝ttung und Felssprengung angewandt wurde.

Die einzigartige Lage der Start- und Landebahn bringt Herausforderungen und Einschr├Ąnkungen f├╝r den Flugbetrieb mit sich, insbesondere bei starkem Seitenwind und ung├╝nstigen Wetterbedingungen. Die N├Ąhe zum Meer erfordert au├čerdem besondere Sicherheitsma├čnahmen, um Unf├Ąlle zu vermeiden und das Risiko von Vogelschl├Ągen zu mindern.

Fakt 5: Gibraltar ist das einzige von Affen bewohnte Gebiet in Europa

Gibraltar beherbergt die einzige Population wilder Affen in Europa, die als Berberaffen bekannt sind. Diese Affen sind in Nordafrika beheimatet und gelten als Wahrzeichen von Gibraltar. Es wird angenommen, dass die Berberaffen von den Mauren oder m├Âglicherweise schon fr├╝her nach Gibraltar gebracht wurden.

Die Affen leben frei im Upper Rock Nature Reserve, das die felsigen Klippen und bewaldeten Gebiete des Upper Rock von Gibraltar umfasst. Besucher von Gibraltar treffen die Affen h├Ąufig an beliebten Touristenorten wie der Affenh├Âhle und den Great Siege Tunnels an.

Fakt 6: Viele Online-Casinos sind in Gibraltar registriert

Gibraltar ist ein beliebter Gerichtsstand f├╝r Online-Gl├╝cksspielbetreiber, um ihre Unternehmen zu registrieren und Lizenzen zu erhalten. Die Gibraltar Regulatory Authority (GRA) ist f├╝r die Regulierung der Online-Gl├╝cksspielindustrie in Gibraltar zust├Ąndig und vergibt Lizenzen an Betreiber, die bestimmte Kriterien und Standards erf├╝llen.

Es gibt mehrere Gr├╝nde, warum sich viele Online-Casinos f├╝r eine Registrierung in Gibraltar entscheiden. Ein wichtiger Faktor ist das g├╝nstige Steuersystem von Gibraltar, das wettbewerbsf├Ąhige Steuers├Ątze f├╝r Gl├╝cksspielbetreiber bietet. Dar├╝ber hinaus verf├╝gt Gibraltar ├╝ber einen gut etablierten Regulierungsrahmen, ein stabiles politisches Umfeld und ein starkes Rechtssystem, das eine zuverl├Ąssige und vertrauensw├╝rdige Gerichtsbarkeit f├╝r Online-Gl├╝cksspielunternehmen darstellt.

Fakt 7: Der Felsen von Gibraltar besteht aus Dutzenden von Kilometern an Tunneln

Der Felsen von Gibraltar verf├╝gt ├╝ber ein ausgedehntes Tunnelnetz, das sich ├╝ber Dutzende von Kilometern L├Ąnge erstreckt. Diese Tunnel wurden im Laufe der Jahrhunderte f├╝r verschiedene milit├Ąrische und zivile Zwecke gegraben, wobei die Kalksteinfelsen der Halbinsel Gibraltar intensiv genutzt wurden.

Eines der ber├╝hmtesten Tunnelsysteme sind die Great Siege Tunnels, die w├Ąhrend der Gro├čen Belagerung von Gibraltar (1779-1783) von den britischen Streitkr├Ąften zur Verteidigung gegen spanische und franz├Âsische Angriffe gegraben wurden. Die Great Siege Tunnels sind heute eine beliebte Touristenattraktion, die Besuchern einen Einblick in die Geschichte und die strategische Bedeutung Gibraltars bietet.

Neben den Gro├čen Belagerungstunneln gibt es zahlreiche weitere Tunnel auf dem Felsen von Gibraltar, darunter milit├Ąrische Befestigungen, Kommunikationswege und zivile Infrastruktur. Die Tunnel dienen verschiedenen Funktionen, darunter Verteidigung, Transport und Versorgung, und spiegeln die lange und komplexe Geschichte Gibraltars als strategische Festung wider.

Marshall Henrie, CC BY-SA 3.0, ├╝ber Wikimedia Commons

Fakt 8: Einige der letzten Neandertaler lebten hier

Gibraltar ist daf├╝r bekannt, einer der letzten bekannten Lebensr├Ąume der Neandertaler zu sein. Ausgrabungen an St├Ątten wie dem GorhamÔÇÖs Cave Complex haben Beweise f├╝r die Besiedlung durch Neandertaler ans Licht gebracht, die Zehntausende von Jahren zur├╝ckreichen.

Der GorhamÔÇÖs Cave Complex, eine UNESCO-Welterbest├Ątte an der Ostseite des Felsens von Gibraltar, hat bedeutende arch├Ąologische Funde erbracht, darunter Werkzeuge, Artefakte und versteinerte ├ťberreste von Neandertalern. Diese Funde geben wertvolle Einblicke in das Verhalten, die Lebensweise und das schlie├čliche Aussterben der Neandertaler.

Fakt 9: Gibraltar hat 6 Str├Ąnde und einige davon sind k├╝nstlich angelegt

Obwohl Gibraltar eher f├╝r seine felsige K├╝ste als f├╝r Sandstr├Ąnde bekannt ist, hat man sich bem├╝ht, k├╝nstliche Str├Ąnde zu schaffen, an denen sich Einwohner und Touristen erfreuen k├Ânnen.

Einer der bemerkenswertesten k├╝nstlich angelegten Str├Ąnde in Gibraltar ist der Sandy Bay Beach, der sich an der Ostseite des Felsens befindet. Sandy Bay Beach wurde durch den Import von Sand und den Bau von Schutzw├Ąllen geschaffen, um einen gesch├╝tzten Bereich zum Schwimmen und Sonnenbaden zu erhalten.

Neben dem Sandy Bay Beach gibt es in Gibraltar noch weitere Str├Ąnde, sowohl nat├╝rliche als auch k├╝nstlich angelegte, darunter Eastern Beach, Catalan Bay Beach und Camp Bay Beach.

Mihael Grmek, CC BY-SA 3.0, ├╝ber Wikimedia Commons

Fakt 10: Eine der Herkuless├Ąulen aus den Mythen soll sich hier befinden

Gibraltar wird oft mit der antiken griechischen und r├Âmischen Sagengestalt Herkules und seinen legend├Ąren Taten in Verbindung gebracht. Eine der zw├Âlf Aufgaben des Herkules, von denen in der Mythologie erz├Ąhlt wird, war die Errichtung der S├Ąulen des Herkules, die den Eingang zur Stra├če von Gibraltar markierten.

Obwohl es keine greifbaren Beweise f├╝r die Existenz der S├Ąulen des Herkules als physische Strukturen gibt, wird der Felsen von Gibraltar selbst manchmal als eine der S├Ąulen des Herkules in mythologischen und historischen Zusammenh├Ąngen betrachtet. Die andere S├Ąule soll der Berg Jebel Musa in Marokko sein, der auf der anderen Seite der Stra├če von Gibraltar liegt.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das untenstehende Feld ein und klicken Sie auf ÔÇ×AnmeldenÔÇť.
Abonnieren Sie und erhalten Sie vollst├Ąndige Anweisungen ├╝ber den Erhalt und die Verwendung des internationalen F├╝hrerscheins sowie Ratschl├Ąge f├╝r Fahrer im Ausland